Zu meiner Person




Stefan Vogt, Jahrgang 1966 - geboren in einer Zeit politischer und gesellschaftlicher Brüche. Ich kenne noch Hippies, Baader-Meinhof-Bande und die Friedensbewegung. Meine Erinnerung schmeckt nach Spinat, eingemachtem Obst, Streuselkuchen und Dolomiti Eis. Ich kenne auch noch langes Warten vor besetzten Telefonzellen, Blitzwürfel, Bonanza und Flipper. Wahrscheinlich leitete mich das Prinzip Sicherheit, weshalb ich in jungen Jahren den öffentlichen Dienst wählte und dort die Laufbahnprüfungen absolvierte. In der Zeit von 1993 - 1994 widmete ich mich meiner ersten Trainerausbildung. In den nächsten Jahrzehnten folgten unzählige Aus-, Fort- und Weiterbildungen im Kontext „Arbeit- und Beratung“.

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Zuhause fühle ich mich in unserem Reisemobil und dem alten Resthof in Wienbergen, der befindet sich so ziemlich genau in der Mitte von Niedersachsen. Seit vielen Jahren zähle ich mich zu den Menschen, die ein eigenes Wertesystem vertreten.

Wichtig sind mir:

  • Sinnhaftigkeit meiner Aufgaben/meiner Arbeit
  • Angemessene Wertschätzung
  • Guter Umgang mit der eigenen Work-Life-Balance
  • Regelmäßige Selbstreflexion
  • Abgrenzung zwischen Wahrheit und Realität
  • Humor als Persönlichkeitseigenschaft

Also Sie merken:
„Mich zu mögen braucht Toleranz und mit Sicherheit ein bisschen Humor!“

Ihr

Stefan Vogt

Vogt